05.02.15 1 b9cb9Wir freuen uns sehr über die schnelle Fahrt unserer S/Y "Wappen von Bremen", die mit Schiffer Egbert Latza zur Zeit auf dem Weg von Bremerhaven nach Cascais (Portugal) unterwegs ist.  Nach nur ca. vier Tagen konnte die Segelyacht in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch, den 23.06.2021 gegen 02:00 Uhr die französische Insel Ouessant (engl. Ushant) passieren. Aktuell quert die Yacht die Biskaya mit Ziel Vigo, wo sie voraussichtlich am Samstag eintreffen wird.

Wappen Helgoland

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

heute wende ich mich wieder einmal persönlich mit einer erfreulichen Neuigkeit an Sie, um Sie in diesen unübersichtlichen Zeiten darüber zu informieren wie es bei der SKWB mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Wie Sie ja täglich realisieren werden, erlaubt die weiterhin positive Entwicklung mit abnehmenden Infektionszahlen und das zunehmenden Impfgeschehen der deutschen Politik Lockerungsmaßnahmen für das tägliche Leben, und aktuell wird auch das touristische Reisen ins europäische Ausland für einige Länder wieder leichter.

Die Häfen an der deutschen Nordsee- und Ostseeküste sind inklusive Helgoland mittlerweile für uns Segler wieder offen. Die vom Bremer Senat am 19.05.2021 beschlossenen 26. Coronaverordnung gestattet uns unter Auflagen die Rückkehr mit unseren Seekreuzern auf die hohe See wie auch den vollumfänglichen Segel- und Ausbildungsbetrieb unserer Jugendboote auf der Weser.

corona WVB

 

Liebe Seglerinnen und liebe Segler,                                                                   

bereits vor vier Wochen hatte ich mich an dieser Stelle an Sie gewandt, um Sie darüber zu informieren wie es bei der SKWB in diesem zweiten Jahr der Corona Covid-19 Pandemie mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Wie Sie ja wissen, gilt weiterhin, dass man bei Planungen derzeit nur „auf Sicht fahren“ kann. Die Pandemiesituation bleibt angesichts der neu aufgetretenen Virusmutanten, trotz der jetzt endlich langsam in Deutschland an Fahrt aufnehmenden Impfaktionen und der nun auch zunehmend zur Verfügung stehenden Testkapazitäten, weiterhin unübersichtlich. Seit dem 22. April 2021 gelten zudem bundesweit die neu beschlossenen Änderungen des 4. Gesetzes zum Schutze der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite in ganz Deutschland, mit bedeutenden Auswirkungen auch für unseren Sport.

Damit fallen unsere geplanten Segelaktivitäten für unsere S/Y „Wappen von Bremen“ aufgrund der geltenden Gesetzeslage bis einschließlich zum 23.05.2021 aus.

 

WvB im jaich 5b2f3Liebe Seglerinnen und liebe Segler,

bereits vor einem Jahr hatte ich mich mehrmals an dieser Stelle an Sie gewandt, um Sie darüber zu informieren wie es bei der SKWB mit dem Vereinsleben und dem Segelbetrieb weitergehen wird. Wie Sie ja wissen, gilt weiterhin, dass man bei Planungen derzeit nur „auf Sicht fahren“ kann. Die Pandemiesituation bleibt angesichts der neu aufgetretenen Virusmutanten, der leider in Deutschland bisher recht schleppend verlaufenden Impfaktion und der Frage wie schnell und durchgreifend Testkapazitäten zur Verfügung stehen, unübersichtlich. Erfreulich ist das alles nicht.

Damit fallen unsere geplanten Segelaktivitäten für unsere S/Y „Wappen von Bremen“ aufgrund des geltenden Lockdowns bis einschließlich zum 18.04.2021 aus.

Dennoch ist alles für das Hochseesegeln vorbereitet. Unser Flaggschiff ist fertig ausgerüstet und liegt seit heute in der Lloyd Marina Im Jaich in Bremerhaven zum Segeln für uns bereit. Momentan ist jedoch davon auszugehen dass, abhängig von der weiteren Entwicklung der allgemeinen Virusbekämpfung, unsere Seekreuzer nicht vor dem 01. Mai 2021 wieder in Fahrt sein werden. Die aktualisierte Segelplanung finden Sie auf unserer Website https://www.skwb.de/. Für unsere Jugendabteilung können Ausbildungs- und Segelaktivitäten im eingeschränkten Maße und unter hygienischen Auflagen, voraussichtlich nach Ostern, ab ca. Mitte April, auf den Booten wieder stattfinden.

IMG 20210306 WA0004 07894...In meinem Revier war nie wirklich weg Hab mich nur versteckt..."
unter diesem Motto und Textzeilen von Marius Müller-Westernhagen könnte man die Rückkehr unserer 'Wappen von Bremen' ins Wasser zusammenfassen. Seit Samstag, 6. März schwimmt die Hochseeyacht wieder auf der Lesum vor der Bootswerft Winkler nachdem sie in den letzten Monaten zur Überholung bei Siemer Jachtservice gewesen ist.

Inwieweit die Segeltörns im März & April stattfinden können, hängt von den neuen Corona-Verordnungen ab.

 

 

Unterkategorien